Hergestellt in Berlin
Bio-Catering | Mode | Bio-Sporternährung |
Urlaub, Bildung & Events in Mecklenburg-Vorpommern

über Kernvoll

Die Crew

ist wichtiger als einzelne Akteure

Die Crew

Ihr findet hier keine persönliche Lebensläufe von den Gründerinnen der Kernvoll GmbH, weil das im Kern unwichtig ist ;-)

Wir haben eine tolle Crew mit z.Z. 23 Beschäftigten in Berlin & Mecklenburg, die alltäglich mit viel und professioneller Arbeit die kleinen und großen Erlebnisse ermöglichen.

Lernt uns direkt und persönlich kennen. Dann haben wir alle auch eine eigene Geschichte miteinander. Das ist mehr Wert, als das Gerede vom veganen Business. Zudem ist es immer eine Gesamtleistung aller beteiligten Menschen und diese Leistung sollte im Mittelpunkt stehen.

Ohne unsere Crew und ohne alle Unterstützerinnen ist Kernvoll nicht möglich. Wenn wir Geld verdienen, dann wird dieses Geld in drei Bereiche investiert: 1. tarifliche Arbeitsbedingungen, 2. Kooperationen, um die vegane Bewegung zu vergrößern, 3. Investitionen im Vegan Resort.

Wir danken euch!

Hinter den Kulissen

beim einzigen tarifgebundenen und rein veganen Bio-Caterer

by KOMPAGNON

KERNVOLL
Part of a vegan movement.

Wir werden von innen und außen beeinflusst. Unsere Ernährung beeinflusst unseren Kern nach innen und unsere Kleidung gestaltet ihn nach außen. Beide unterliegen zum überwiegenden Teil der kapitalistischen Verwertungslogik. Diese hat zur Folge, dass es nicht mehr um lebenswerten Genuss geht, sondern um gesteuerten Konsum, ohne Nachhaltigkeit und ohne Rücksicht auf Arbeitsbedingungen. Und auf Kosten von Mensch, Tier und Umwelt werden billige Produkte für hohe Profitraten produziert. 

Wir stellen dem Ganzen eine bewusst wahrnehmende Achtsamkeit gegenüber und zeigen die guten und lebenswerten Dinge, die unter möglichst achtsamen Bedingungen hergestellt werden. Dazu gibt es menschliche Geschichten und Beweggründe. Diese möchten wir entdecken und zeigen. Schließlich gibt es im Alltag viele Möglichkeiten den inneren und äußeren Kern zusammenzubringen.

KERNVOLL -
Eingetragene Marke.

beim Deutschen Marken- und Patentamt

Die Kernvoll GmbH ist eine eingetragene Marke. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen mit zukunftsorientierten Ideen und breit aufgestellten Handlungsfeldern haben wir unseren Namen als Wort-Marke für verschiedene Bereiche beim deutschen Marken- und Patentamt registrieren und schützen lassen. So wisst ihr stets: Wo Kernvoll drauf steht, ist auch Kernvoll drin.

kernvoll organic tailoring made in Berlin

Geschützte Marke.

Arbeitsbedingungen mit gewerkschaftlichen Tarifvertrag

Wir sind davon überzeugt, dass wir nur gemeinsam mit unseren Beschäftigten das beste vegane Bio-Catering herstellen und präsentieren können. Aus diesem Grund ist es für uns selbstverständlich nicht nur die geltenden Tarifverträge zu beachten, sondern unsere Crew in einem eigenen Kernvoll-Tarifvertrag besser als den Flächentarifvertrag der Berliner Gastronomie zu stellen. Viele Kompromisse die im Flächentarifvertrag zu Gunsten der Arbeitgeber stecken, können wir besser regeln, da wir mit und nicht gegen unsere Beschäftigten arbeiten.

Nie auf dem Rücken der Crew - auch nicht in Krisenzeiten

Mit der Corona-Krise haben wir zudem umgehend einen Tarifvertrag zur Aufstockung der Kurzarbeit auf 85% vom Nettoentgelt mit der Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) abgeschlossen. Kernvoll möchte somit die Lücke schließen, die in der Gastronomie oft offen bleibt. Die Arbeitsbedingungen haben einen tariflichen Stellenwert.

Mit unserem veganen Bio-Catering unterstützt ihr direkt gute Arbeitsbedingungen. Hierzu zählen: Facharbeiterinnenentgelte, bezahlte Pausen, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, 30 Tage Jahresurlaub, 38 Stundenwoche ohne versteckte Mehrarbeit, bezahlte Weiterbildung, uvm. 

Wir im Interview

Gespräch mit Jan-Peter Wulf

„Man braucht ein Tarifkonzept“

Das Berliner Catering-Unternehmen zahlt den von der NGG geforderten Lohn. Wie geht das?

von Jan-Peter Wulf 

Wir sind Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter

Vermutlich der weltweit einzige vegane Betrieb mit gewerkschaftlicher Tarifbindung

Wir sind Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter

Leider sagt das viel über den Zustand der Arbeitsbedingungen in der Gastronomie aus und wir setzen ein deutliches Signal für eine selbstbewußte vegane Gewerkschaftsarbeit. Manchmal wird von fairen Arbeitsbedingungen geredet und gemeint sind Löhne etwas über den Mindestbedingungen. Deshalb reden wir nicht von fair, sondern von Tarifverträgen. Diese sind nach Art. 9 Grundgesetz geschützte kollektiv-rechtliche Verträge für Arbeiterinnen.

Die Interpretationsakrobatik und Schönrederei von angeblich fairen und guten Arbeitsbedingungen lehnen wir ab, da sie den Betrug an der menschlichen Arbeit verschleiern sollen. Ein Kickertisch im Büro ist kein qualitativer Beitrag für bessere Arbeitsbedingungen.

Die Liebe zum Leben von Tieren ist für uns eine wichtige vegane Grundpositionierung. Das würde jedoch keinen Sinn machen, wenn wir nicht gleichzeitig unseren Respekt und unsere Anerkennung für die menschliche Arbeitskraft zum Ausdruck bringen. Beides gehört zusammen. 

Unsere Crew ist zu 100% in der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) organisiert.

Aktueller Tarifvertrag

Aktueller Tarifvertrag

Unsere Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten (NGG) hat uns im Juli 2022 besucht und anlässlich unseres neuen Tarifvertrags ein kleines Video gedreht.

Bio-Zertifizierung

100% auf alle unsere hergestellten Speisen & Getränke

Für unsere Speisen & Getränke im Vegan Resort und unser veganes Bio-Catering suchen wir mit großer Sorgfalt alle Zutaten aus kontrolliert ökologischem Anbau aus. Nachhaltigkeit, Arbeitsbedingungen und Transparenz liegen uns am Herzen. Das haben wir uns zertifizieren lassen. Unsere Prüfziffer lautet: DE-ÖKO-070.

Es gibt einige schwerwiegende Gründe für die ausschließliche Verwendung von Bio-Zutaten. Wir sehen Bio nicht als Lifestyle-Produkt oder hippe Abgrenzung für eine Identitätspolitik. Aufgrund des Verzichts von Chemikalien rund um den gesamten Anbau, sind auch alle Kolleginnen und Kollegen, die in der Bio-Landwirtschaft arbeiten, weniger bis keinen chemischen Belastungen ausgesetzt. Ein wichtiger Punkt für die Solidarität. Konventionelle Landwirtschaft setzt auf Pflanzenvernichtung und züchtet und spritzt ihre Produkte, damit überbezahlte Marketingagenturen und Supermärkte immer ein gleich aussehende und glänzende Produk präsentieren können. Eigentlich müsste sich nicht die Bio-Landwirtschaft zertifizieren & kontrollieren lassen, sondern der konventionelle Anbau müsste ihren Einsatz von Chemikalien offen legen.

Laut EU-Recht ist die direkte oder indirekte Verwendung der Begriffe "bio"oder "öko" (in allen Sprachen, ausgeschrieben oder abgekürzt) ohne gültige Zertifizierung untersagt. Die Verwendung von Bio-Produkten führt nicht dazu, dass selbst von Bio oder Öko gesprochen werden darf. Es muss eine eigene Bio-Zertifizierung erfolgen und immer aktuell vorliegen. Das ist bei uns auf alle unsere Produkte zu 100% der Fall.

Bio - wieso, weshalb und warum besprechen wir auch in unserem Podcast in Folge 17:

#17 | soundcloud  

#17 | spotify  

#17 | iTunes  

Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin

Wir sind dabei

Aktionsbündnis Fairer Handel Berlin

Als gewerkschaftlich organisiertes Unternehmen verpflichten wir uns auch der in ternationalen Solidarität. Wir sehen eine solidarische Perspektive für eine bessere Welt, wenn wir die Interessen der arbeitenden Menschen nach Gerechtigkeit und fairen Austausch zusammen bringen. Im kapitalistischen Wirtschaftssystem bleibt es die größte Herausforderung nicht nach reinem Profit zu streben, sondern ein solidarisches Miteinader zu organisieren. 

Fangen wir bei uns an. Nirgendwo ist es einfacher sich an gewerkschaftlichen Standards zu halten, als in Deutschland. Nirgendwo ist es einfacher sich für faire Produkte zu entscheiden, als in Deutschland. Unser Portfolio im Catering lebt diese Grundhaltung im Alltag. Dazu gehören alle Produkte, die wir nicht aus regionalen Anbau erhalten können und einen fairen weltweiten Handel erfordern. Wir haben keine Ausreden, denn wir Alle, hart arbeitenden Kolleginnen auf der ganzen Welt, verdienen Respekt und Solidarität. Die Profitlogik erschwert es uns, somit müssen wir es selber tun.

Mehr Informationen zum Bündnis:

Wir sind zertifizierte Partner

im Meeting Guide Berlin

Wir sind zertifizierte Partner

Wir nehmen einfach ein Zitat von den verantwortlichen Mitarbeiter*innen von Visit Berlin und freuen uns sehr nach einem umfangreichen AUdit über das Ergebnis:

"Liebes gesamtes Kernvoll-Team,

das ganze BCO (Berlin Convention Office) gratuliert euch allerherzlichst zum erfolgreichen Sustainable Meetings Berlin-Audit und heißt euch im zertifiziert nachhaltigen Berliner MICE-Netzwerk willkommen! Gleich von null zum High Performer im ersten Audit – das zeigt, wie ernst ihr es mit der Nachhaltigkeit meint und ihr könnt auf diese tolle Leistung wirklich stolz sein! Mit so ambitionierten Partner:innen wie euch zu arbeiten motiviert uns jeden Tagund wir freuen uns alle riesig, dass das nachhaltige Berliner Event-Netzwerk heute um ein so großartiges und bislang bei uns nicht vertretenes Angebot gewachsen ist!"

Unsere Strategie für Nachhaltigkeit

auf einen Blick

Die Kernvoll GmbH bietet hochwertiges veganes Catering in Berlin und Mecklenburg-Vorpommern, Urlaub und Seminare im Vegan-Resort in Mecklenburg-Vorpommern sowie Ernährungsberatung und maßgeschneiderte Kleidung an. Die Kernvoll GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, dies unter den bestmöglichen und qualitativ hochwertigsten Bedingungen umzusetzen und verfolgt dabei eine Strategie des nachhaltigen Umgangs mit Menschen, Tieren und der Umwelt.

Nachhaltigkeit ist aus unserer Sicht nur durch die Verbindung von Ökologie und sozialen Standards möglich. Es ist ein kontinuierlicher Prozess, beide Aspekte zu verbessern. Geltende Gesetze stellen dabei lediglich das einzuhaltende Minimum dar, wir wollen hinsichtlich Qualität, Ökologie und Arbeitsbedingungen darüber hinaus und Schritt für Schritt das Bestmögliche erreichen.

Zufriedene und motivierte Beschäftigte sind uns sehr wichtig.

Ökologisch und sozial Handeln heißt für uns: Ressourcen müssen geschont, Tierleid verhindert, Arbeitsbedingungen gut gestaltet sowie Müll, insbesondere Plastik, vermieden werden. Daher bieten wir ausschließlich vegane Produkte, die saisonal/regional, qualitativ hochwertig und gesundheitsförderlich sind. Wir sind zu 100 Prozent auf alle Speisen und Getränke bio-zertifiziert (DE-ÖKO-070), arbeiten verpackungsmüllfrei im Catering, spenden übrig gebliebenes Essen an eine Friedrichshainer Obdachlosen-Initiative, kompostieren Lebensmittelabfälle, sind 100 Prozent gewerkschaftlich organisiert und haben tariflich geregelte Arbeitsstandards. Wir arbeiten gerne mit KundInnen zusammen, die unsere Standards teilen, und nutzen all unser Können und Handwerk, um unsere KundInnen zufrieden zu stellen.

Wir sind ein politisches Unternehmen, dessen zentrale Anliegen gute Arbeit und Nachhaltigkeit sind. Wir setzen damit bewusst einen Kontra-Punkt gegen umweltschädliches Handeln und prekäre Beschäftigung, die leider in der Gastronomie weit verbreitet sind.

Wir sind beständig mit unseren KundInnen im Gespräch über unsere Standards, entwickeln diese weiter und versuchen die Bereitschaft bei den KundInnen zu erhöhen, den notwendigen Preis für nachhaltige Produkte ohne prekäre Beschäftigung zu zahlen.

Profit-Erzielung ist für uns nachrangig gegenüber der Nachhaltigkeit. Es geht nicht um Gewinn um jeden Preis. Das Ziel ist, so viel Umsatz zu machen, dass die Kosten gedeckt, Investitionen möglich und Rücklagen vorhanden sind - immer unter der Bedingung, dass die Erzielung des Umsatzes unter Einhaltung unserer Standards erfolgt. Hierbei machen wir keine Kompromisse.

Für uns ist das Wachstum unseres Geschäftsmodell ein politisches Ziel, weil auf diesem Wege sich auf einem schwierigen Markt wie der Gastronomie mehr und mehr Produkte durchsetzen, die nachhaltig und auf der Basis guter Arbeit hergestellt werden.

Gute Arbeit ist für uns nur durch Tarifverträge zu erreichen. Das ist das Instrument, das vom Grundgesetz vorgesehen ist, und durch das für unser Unternehmen und für unsere Beschäftigten verlässliche, hohe und sichere Standards definiert werden. Wir arbeiten permanent daran, diese Standards weiter zu verbessern.

Auch gesellschaftlich setzen wir uns für diese Ziele und Standards ein, indem wir sie bei Veranstaltungen, in Publikationen und in sozialen Medien kommunizieren und uns für ihre Einhaltung stark machen.

Für die grundlegende Definition der Unternehmens- und Nachhaltigkeitsziele sind die Gesellschafter verantwortlich, für die Umsetzung die Geschäftsführung und alle Beschäftigten. Nur so ist ein kontinuierlicher Prozess gestaltbar.

Für die konkrete Entwicklung, Umsetzung und Verbesserung der ökologischen Ziele sowie der tarifvertraglichen Bedingungen sind die Geschäftsführung (alle Bereiche, Bio-Zertifizierung, Wareneinkauf, Herstellungsprozess), die Vertriebsleitung (Vermarktung, Kundenkontakt, Tarifpolitik) und die Leitung des Caterings (Prozessgestaltung Auslieferung, Produktauswahl Equipment Catering) zuständig. Sie tauschen sich hierzu beständig aus und entwickeln die vorhandenen Standards weiter.

Vieles ist bereits gesetzt und alles weitere ist ein kontinuierler Prozess:

Ökologische Standards und Ziele:

  • Keine Verwendung tierischer Produkte (Ressourcenschonung) - Ziel erreicht
  • Ausschließliche Verwendung von Erzeugnissen aus ökologischer Landwirtschaft / Bio-Zertifizierung (DE-ÖKO-070) - Ziel erreicht
  • Verpackungsmüllfrei im Catering - Ziel erreicht
  • Keine Plastikprodukte im Catering - Ziel erreicht
  • Getränke in Mehrweg-Glasflaschen - Ziel erreicht
  • saisonales und regionales Menü - Ziel erreicht / Prozess
  • Verpackungsmüll bei der Beschaffung der Lebensmittel reduzieren (wenn möglich, Produkte ohne Verpackung, mit Papier-Verpackung oder im Glas) - Prozess, da Kommunikation mit Lieferanten
  • C2C-Produkte bei der Sanierung/Renovierung/Instandsetzung des Resorts verwenden - Prozess
  • Bio-Baumwoll-Produkte (Handtücher, Bettwäsche, Vorhänge) im Vegan Resort - Ziel erreicht
  • Verwendung von Ökostrom und Ökogas - Ziel erreicht
  • Verwendung von recyclebaren Produkten - Ziel erreicht
  • Geschäftskonto bei der GLS als nachhaltiger Bank - Ziel erreicht
  • Autarke Energie-Versorgung im Vegan-Resort über Photovoltaik und Windenergie - Prozess

 

Soziale Standards und Ziele:

  • Einhaltung der geltenden Arbeitsschutzgesetze - Ziel erreicht
  • Tarifverträge, die deutlich über den gesetzlichen Vorgaben und über dem Flächentarifvertrag liegen (Löhne, Urlaub, Arbeitszeit, Ruhezeiten, Weihnachtsgeld, etc.) - Ziel erreicht
  • Equal Pay - Ziel erreicht
  • Gutes Betriebsklima, respektvoller Umgang - Prozess
  • Unbefristete Arbeitsverträge, Teilzeit nur auf Wunsch der Beschäftigten - Ziel erreicht
  • jede Minute ist Mehrarbeit und wird immer mit Zuschlag durch Zeit ausgeglichen - Ziel erreicht

 

Ethische Standards und Ziele:

  • Keine Verwendung tierischer Produkte, dadurch Verhinderung von Tierleid - Ziel erreicht
  • Nutzung von Fairtrade-Produkten zur Verhinderung der Ausbeutung von Bauern weltweit, keine Produkte aus Kinderarbeit - Ziel erreicht
  • Keine Diskriminierung (hinsichtlich Sexualität, Geschlecht, Ethnie, etc.) - Ziel erreicht
  • Diversität - Prozess
  • Respektvoller Umgang untereinander sowie mit KundInnen und LieferantInnen - Prozess

Verantwortlichkeiten Strategie für Nachhaltigkeit

Einhaltung von Gesetzen, Verordnungen, Tarifverträgen und Compliance-Richtlinien:

Verantwortlich: Geschäftsführung, Leitung Catering, Leitung Vegan Resort

Compliance-Verstöße und Vorfall-Management:

Verantwortlich: Geschäftsführung und Bereichsleitungen

Risiko-Analyse und Risikomanagement (Unternehmen und Produkte):

Verantwortlich: Geschäftsführung, Leitung Vertrieb und Leitung Catering

Beschwerde-Management:

Verantwortlich: Geschäftsführung, Leitung Catering, Leitung Vertrieb

Innovations-Management:

Verantwortlich: Leitung Vertrieb

Sicherheit (Teilnehmersicherheit):

Verantwortlich: Geschäftsführung und Bereichsleitungen

Umweltmanagement:

Verantwortlich: Geschäftsführung und Bereichsleitungen

Arbeits- und Gesundheitsschutz:

Verantwortlich: Geschäftsführung und Bereichsleitungen

Personalbedarfs-Management:

Verantwortlich: Geschäftsführung und Leitung Vertrieb

Diversity-Management:

Verantwortlich: Geschäftsführung

The World Vegan Travel Podcast

The World Vegan Travel Podcast

Wir wurden zum World Vegan Travel Podcast eingeladen und haben ein schönes Gespräch über unser Vegan Resort geführt. Wir danken Brighde herzlich für die Einladung und ihr Interesse.

Wir verlinken den World Vegan Travel Podcast sehr gerne zu spotify und apple podcast und übernehmen ihren Vorstellungstext mit der deutschen Übersetzung.

Hinweis: Werbung ohne Bezahlung

Shownotes vom 31. Juli 2023

The World Vegan Travel Podcast - Epidode 124

"Heute freuen wir uns, Christian vorstellen zu dürfen, ein wichtiges Mitglied des Teams hinter dem Vegan Resort Von Kernvoll in der faszinierenden Region Mecklenburg. Seien Sie dabei, wenn Christian die inspirierende Geschichte hinter diesem außergewöhnlichen Resort und das Engagement des Teams für die Bereitstellung einer wirklich außergewöhnlichen, vegan-freundlichen Umgebung erzählt. Entdecken Sie, was das Vegan Resort Von Kernvoll auszeichnet und warum es wegen seiner einzigartigen Mischung aus Natur, Ruhe und mitfühlendem Leben ganz oben auf Ihrer Must-Visit-Liste stehen sollte. Egal, ob Sie ein erfahrener veganer Reisender oder ein Neuling in Sachen pflanzlicher Abenteuer sind, diese Folge verspricht, die Geheimnisse Mecklenburgs zu enthüllen. Lassen Sie uns in dieses fesselnde Gespräch mit Christian eintauchen!"

#The World Vegan Travel Podcast | spotify  

#The World Vegan Travel Podcast | iTunes  

Mitglied von VeggieHotels

100% veganer Urlaub

Wir sind mit dem Start unseres Vegan Resort auch Mitglied von VeggieHotels und möchten dazu beitragen, dass ein 100% veganer Urlaub keine Hürde mehr darstellt, sondern allgemeiner Standard ist.

Hinweis: Werbung ohne Bezahlung

WeltverbEsserer Wettbewerb 2022

Kategorie Gemeinschaftsverpflegung

WeltverbEsserer Wettbewerb 2022

Wir haben uns in 2022 dem WeltverbEsserer Wettbewerb gestellt und sind in der Kategorie Gemeinschaftsverpflegung mit unserem veganen Bio-Catering für Berlin bis Mecklenburg-Vorpommern angetreten.

Wir standen im Finale mit drei weiteren Konzepten, allesamt Großkantinen von Konzernen bzw. einem börsennotierten Cateringunternehmen. Dieses hat am Ende mit seiner von ProVeg erarbeiteten veganen Linie den 1. Preis geholt. Wir freuen uns darüber, dass wir im Konzert dieser Brocken mithalten konnten und da wir keine Kopie von irgendjemanden sind oder sein wollen und alles selbst erarbeitet haben, freuen wir uns mit unserer Crew über den kleinen warmen Regen der Anerkennung.

Die Jury hat uns dann eine Auszeichung zukommen lassen, für die wir uns sehr herzlich bedanken. Wir wurden für das ganzheitlichste Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit ausgezeichnet und wenn damit unsere Verbindung von tierleidfreien Essen und tariflichen Arbeitsbedingungen zum Tragen kommt, dann nehmen wir diese Auszeichung sehr gerne an!

P.S. Unser kreatives veganes Bio-Überraschungsmenükonzept im Vegan Resort folgt in den nächsten Jahren ;-)

Zu Gast bei Caro & Stephie

im Podcast Beautiful Commitment

Bild: Beautiful Commitment

Bild: Beautiful Commitment

Unterschätzte Wirkungsmacht

Interview mit Manu und Christian von Kernvoll – Teil 1 & 2

"Wie stark eine Bewegung tatsächlich ist, hängt davon ab, wie sehr sie sich ihrer Wirkungsmacht im Kollektiv bewusst ist." Beautiful Commitment

Caro & Stephie sprechen mit uns über gesellschaftliche Veränderungen, politische Prozesse und die Kraft der Verbraucherinnen in der veganen Bewegung.

Im Gespräch mit der NGO

Cradle to Cradle

Werte mit Handlung verbinden

Essen ist politisch

Wir im Online-Magazin "Das grüne Schaf"

Ein anschaulicher Artikel über uns als Kernvoll, der in "aller Kürze" zusammenfassend darstellt, womit wir uns als Unternehmen befassen, wofür wir persönlich einstehen und wie wir das in einen Gesamtkontext einordnen. Wovon wir überzeugt sind: Kernvoll - Essen ist politisch.

Leidenschaft als Antrieb

Interview bei ecodemy

Christian ist einer der veganen Ernährungsberater bei Kernvoll mit der Spezialisierung auf vegane Bio Sporternährung. Einen Einblick in seinen veganen Werdegang und seine persönlichen Motivationen könnt ihr im Interview von ecodemy nachlesen. Er spricht darüber, welchen Wert die vegane Ernährung an sich hat, was Bio-Produkte für einen Stellenwert haben (sollten) und wie er all seine Expertise bei Kernvoll bündelt und umsetzt.

Achtsamkeit, Solidarität und Kreativität

Kernvoll im Interview bei Goodsuperfood

Wir sprechen unter anderem über die Verbindung von qualitativem Anspruch und dem entsprechende Wertschätzung: Der Preis spiegelt im ehrlichen Sinne die aufgewendete Arbeit und deren Werte wieder und ist in diesem Sinne ein Beleg für eine gute Arbeit, die entsprechend honoriert werden sollte. Die arbeitenden Menschen vom Rohstoffanbau, der Ernte, über die Veredelungen, die Produktion, bis hin zum Verkauf bilden ein unsichtbares Band und dies möchten wir bei unseren Angeboten immer zum Vorschein bringen. Mehr über unsere Werte und Ansichten lest ihr im Artikel.

Du bist neugierig?

Wir auch!

#
PART
OF A
VEGAN
MOVEMENT